Landsmannschaft der Oberschlesier e.V. - Heimat ∙ Vaterland ∙ Europa 
07:04 Uhr | 19.04.2021 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumSitemapInhaltsverzeichnis





100 Jahre Volksabstimmung in Oberschlesien (20.03.1921)
 Terminplaner
April 2021
SoMoDiMiDoFrSa
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
06.04.2021
Dienstag
19:00 Uhr
Philosophischer Abend mit Peter Leitzen

Treffpunkt:
Haus Oberschlesien (nur Online!)

www.kulturkreis-hoesel.de/programm/philosophischer-abend-mit-peter-leitzen-2021-04-06-190000

  

12.04.2021
Montag
17:00 Uhr
Osterfeier

Treffpunkt:
Franziskussaal
Goerdelerstr. 80
E-Mail:
Edith Vieth

Lassen Sie sich den Film bestätigen!

  

17.04.2021
Samstag
00:00 Uhr
Landmannschaft der Oberschlesier- KG-Gütersloh: Frühlingsball

Telefon:
05209 98 17 43
E-Mail:
johannceglarek@web.de

Bitte kontaktieren Sie Herrn Johann Ceglarek bezüglich Teilnahme.

  

18.04.2021
Sonntag
19:30 Uhr
Willibald Piesch, stellvertretender Bundesvorsitzender, im TV


www.ndr.de/fernsehen/livestream/livestream223.html

  

19.04.2021
Montag
18:00 Uhr
Jahrbuch Polen 2021. Oberschlesien - Online-Präsentation

Treffpunkt:
Facebook/Zoom

Am Montag, den 19. April 2021, um 18 Uhr lädt das Deutsche Poleninstitut zu einer Online-Präsentation des aktuellen Jahrbuchs Polen 2019 ein:

Wo liegt Oberschlesien?
mit Marcin Wiatr, Jan Opielka und Andrea Polanski / Moderation: Andrzej Kaluza und Julia Röttjer

Anmeldung zum ZOOM-Meeting. Die Präsentation ist auch auf Facebook zu sehen (dazu muss man kein aktiver FB-Nutzer sein, einfachn klicken und schauen, aktiver Nutzer können im Chat Fragen stellen).

Das neue Jahrbuch Polen 2021 Oberschlesien erscheint in den nächsten Tagen. Bestellung: verlag@harrassowitz.de
Mehr zum Jahrbuch hier.
Das Jahrbuch und die Präsentation sind Beiträge zum DPI-Jahresthema Oberschlesien.

Der Jahrbuchtext von Józef Krzyk “Abschied von der Kohle” ist bereits als Polen-Analyse Nr. 271 erschienen.

Infobox: Inhalt des Buches

Jahrbuch Polen 2021 – Oberschlesien
Einführung: Warum Oberschlesien?

Zbigniew Kadłubek: Wir, die Kinder Voltaires

Deutsch-Polnisches Grenzland
Krzysztof Karwat: Politik in Oberschlesien: Am Wendepunkt
Maria Szmeja: Oberschlesien ist eine problematische Region
Annemarie Franke: Eine Frage der Perspektive: Wo liegt Oberschlesien in Deutschland?
Igor Kąkolewski im Gespräch mit der Redaktion: Oberschlesien gehört ins gemeinsame deutsch-polnische Geschichtsbuch
Małgorzata Płoszaj: Familie Haase aus Rybnik
Rudolf Jaworski: „Wählt deutsch!“ – „Głosuj za Polską!“ Postkartenpropaganda in Oberschlesien

Gemeinsame Heimat – verschiedene Perspektiven
Horst Bienek: Beschreibung einer Provinz. Aufzeichnungen, Materialien, Dokumente
Stanisław Bieniasz: Die Oberschlesier im 20. Jahrhundert
Szczepan Twardoch im Gespräch mit Emilia Padoł: Ich mag mein ganzes Leben. Diese seltsam verworrene Geschichte gefällt mir.
Matthias Kneip: Markus oder Marek? Der lange Weg zur Zweisprachigkeit in Oberschlesien
Waldemar Gielzok: Die Renaissance der deutschen Sprache in Oberschlesien nach 1989/1990 – ein Rückblick nach drei Jahrzehnten
Karolina Jakoweńko: Ein Grab, zwei Namen

Migrationen
Marcin Wiatr: Seiltänzer und Hochstaplerinnen. Oberschlesier*innen in Deutschland
Porträts von Oberschlesier*innen in Deutschland
Andrzej Michalczyk: Migrationen aus Oberschlesien
Stanisław Bieniasz: Ende, Anfang
Bernard Gaida: Rückkehr der Oberschlesier*innen?
Ferne Heimat? Die junge Generation erzählt

Alltags-Kulturen
Beata Piecha-van Schagen / Beate Störtkuhl: Oberschlesische Arbeitersiedlungen um 1900 als Räume sozialer Kontrolle
Józef Krzyk: Abschied von der Kohle
Thomas Dudek: Poldi, Klose & Co. Fußballer zwischen Deutschland und Polen
Grzegorz Lityński: Schlesisches Kaleidoskop 1919–2018. Von Zeitzeug*innen, Liebhaberinnen und Träumern    

Essay zum Abschluss
Jan Opielka: Wer bist Du? Oberschlesien ist ein Geisteszustand

Text: Deutsches Polen-Institut Darmstadt


  
01.05.2021
Samstag
16:00 Uhr
Maiandacht/Autosegnung

Treffpunkt:
St. Engelberg
Sandstr. 20
E-Mail:
Edith Vieth



  

10.05.2021
Montag
17:00 Uhr
Muttertagsfeier

Treffpunkt:
Franziskussaal
Goerdelerstr. 80
E-Mail:
Edith Vieth



  

11.05.2021
Dienstag
19:00 Uhr
Panel zum Thema Zukunftsmobilität

Treffpunkt:
Haus Oberschlesien (nur Online!)

www.kulturkreis-hoesel.de/programm/panel-zum-thema-zukunftsmobilitaet-2021-05-11-190000

  

27.05.2021
Donnerstag
00:00 Uhr
AUF BEETHOVENS SPUREN IN SCHLESIEN, MÄHREN UND BÖHMEN

Telefon:
02642-2009-0
E-Mail:
info@intercontact-reisen.de

Musikalisch-kulturelle Studienreise anlässlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven (1770-1827) von HAUS SCHLESIEN, Königswinter in Kooperation mit dem „Netzwerk Ludwig van B.“ e.V., Bonn
27. Mai bis 5. Juni 2021

Info

  

27.05.2021
Donnerstag
00:00 Uhr
Leipziger Buchmesse 2021

Treffpunkt:
Leipziger Messe Gesellschaft mbH
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Telefon:
+49 341 678-0
E-Mail:
info@leipziger-messe.de

Leipziger Buchmesse findet 2021 vom 27. bis 30. Mai statt

Bundesministerium für Kultur und Medien unterstützt mit einer Million Euro

Die Leipziger Buchmesse findet gemeinsam mit dem Lesefest Leipzig liest, der Manga-Comic-Con und der Antiquariatsmesse im kommenden Jahr vom 27. bis 30. Mai auf dem Gelände der Leipziger Messe statt. Die Leipziger Messe hat sich zu dieser Entscheidung mit dem Beirat der Leipziger Buchmesse abgestimmt.

Die Kulturstaatsministerin Monika Grütters unterstützt die Leipziger Buchmesse mit einer Million Euro aus dem Konjunkturprogramm NEUSTART KULTUR, um die Folgen aus der Corona-Krise für die Branche abzumildern. Es ist geplant, die Mittel für die Förderung der Teilnahme von Ausstellern, für digitale Projekte und die Schaffung schutzdienender Arbeits- und Aufenthaltsbedingungen für Aussteller und Besucher zu verwenden.

Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe: „Zum einen besitzt für uns die Gesundheit unserer Austeller und Besucher hohe Priorität. Dem tragen wir Rechnung mit der passgenauen Umsetzung unseres Hygienekonzeptes, dessen Genehmigung bereits vorliegt. Dazu schaffen wir als verlässlicher und kompetenter Partner der Buchbranche mit der neuen Terminsetzung flexible Rahmenbedingungen, damit die Leipziger Buchmesse 2021 erfolgreich und begeisternd stattfinden kann.“

Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse, erläutert: „Eine Leipziger Buchmesse im Mai gewährt uns mehr Flexibilität bei der Durchführung der Veranstaltung. Wir können im Hinblick auf die pandemische Situation zusätzlich das Außengelände nutzen und gewinnen mehr Möglichkeiten für das Lesefest Leipzig liest und die Manga-Comic-Con. Im Folgejahr soll die Leipziger Buchmesse wieder im März stattfinden.“

Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig und Aufsichtsratsvorsitzender der Leipziger Messe GmbH: „Wir freuen uns darauf, alle Bücherfans und Kulturinteressierten im Mai 2021 in Leipzig begrüßen zu dürfen. Der neue Termin ist auch ein gutes Signal für Touristik, Hotellerie und Gastronomie in Leipzig. Denn gerade nach der sehr bedauerlichen Absage in diesem Jahr sind die kommende Leipziger Buchmesse und Leipzig liest umso wichtiger für die Stadt und die Region. Wir werden ein großartiges Lesefest feiern.“

Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des deutschen Buchhandels: „Die Entscheidung der Leipziger Buchmesse, die Möglichkeit einer Verschiebung in den Mai 2021 zu nutzen, kann ich gut nachvollziehen. Sie ist für die Branche eine Chance.“

Das Format der Leipziger Buchmesse 2021 wird jetzt schrittweise verfeinert. Weitere Informationen, die sich aus der Terminverschiebung und der Anpassung des Konzepts ergeben, erhalten die Aussteller Ende September.

Über die Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und versteht sich als Messe für Leser, Autoren und Verlage. Sie präsentiert die Neuerscheinungen des Frühjahrs, aktuelle Themen und Trends und zeigt neben junger deutschsprachiger Literatur auch Neues aus Mittel- und Osteuropa. Durch die einzigartige Verbindung von Messe und Leipzig liest – dem größten europäischen Lesefest – hat sich die Buchmesse zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Im Verbund mit der Leipziger Buchmesse öffnet die Manga-Comic-Con (MCC). Parallel dazu findet die 26. Leipziger Antiquariatsmesse statt.

Mitteilung
Tickets


  

27.05.2021
Donnerstag
00:00 Uhr
Leipziger Antiquariatsmesse (27.05.2021 - 30.05.2021)

Treffpunkt:
Leipziger Messe
Messe-Allee 1
04356 Leipzig
Telefon:
+49 341 678-0
E-Mail:
info@leipziger-messe.de

Mit weit mehr als 1.000 Lesungen, Symposien und Vorträgen, die zur Leipziger Buchmesse rund um das Thema Buch stattfinden, ist Leipzig zum Publikumsmagneten der Branche geworden. Diese Messe gilt nicht nur als ein Pflichttermin der Branche, sondern auch als die Messe der Leser und Bibliophilen

Kamen 2002 noch 66.000 Besucher nach Leipzig, hat sich diese Zahl 2009 bereits mehr als verdoppelt: 153.000 Menschen besuchten das neue Messegelände und konnten sich über die Neuerscheinungen von über 2.000 Verlagen aus ca. 100 Ländern informieren.

Die Antiquariatsmesse wurde bereits 1995 in die Buchmesse integriert - zum weltweit wohl ersten Mal fanden alte Bücher, Graphik und Autographen ihren Platz in einer Neubuchmesse. Seitdem ist Leipzig ein fester Bestandteil im alljährlichen Messekalender geworden, wobei die Aussteller jedes Jahr mehr von den wachsenden Besucherzahlen der Buchmesse profitieren.

Die "Literaturmeile der Leipziger Antiquariatsmesse" schlägt die Brücke vom großzügigen eigenen Areal zum Trubel der Buchmesse und spricht auch die Besucher an, die mit der "Welt des alten Buchs" bisher wenig vertraut waren. Der eigene Katalog hingegen wird weltweit an bekannte Bibliophile und Institutionen versandt.

  





News-Ticker
Presseschau
Suche
Newsletter abonnieren
Ihre E-Mail Adresse:

Termine
Impressionen
 
0.02 sec. | 483009 Visits